Erdwaermepumpe.de

  • Deutschland
  • Österreich
Brauchwasserwärmepumpe, Wärmepumpe Warmwasser, Warmwasserwärmepumpe

Brauchwasserwärmepumpe - Warmwasser-Wärmepumpe


kostenlos und unverbindlich!

 




Die Brauchwasser-Wärmepumpe wird umgangssprachlich auch als Warmwasser-Wärmepumpe bezeichnet und ist genau genommen eine Luft-Wärmepumpe. Das separate Gerät erwärmt Brauchwasser – daher auch der Name – auf ein gewünschtes Wärmeniveau. Meist haben die Geräte einen integrierten Wasserspeicher und erreichen die Maße von herkömmlichen Kühl-/Gefrierkombinationen.

Arbeitsweise der Brauchwasserwärmepumpe

Der Verdampfer nimmt Wärme von der Umgebung auf, da die Lufttemperatur höher als der Siedepunkt des Kältemittels ist. Das hat neben bei den Effekt, dass die Raumtemperatur um ca. 3 °C absinkt. So wird der Raum zugleich noch klimatisiert. Das macht auch den Einsatz in einem Waschkeller vorteilhaft. So wird die überschüssige Energie des Trockners genutzt und zusätzlich die Feuchtigkeit aus der Luft gezogen. Der Dampf wird von einem Verdichter unter hohen Druck gesetzt, was die Temperatur des Kältemittels ansteigen lässt. Im Verflüssiger findet wieder eine Wärmeübertragung statt. Hier kondensiert das Kältemittel und gibt Wärme an das Brauchwasser ab. Das Kältemittel wird nach einem Druckausgleich in den Verdampfer geleitet und der Kreislauf beginnt von vorn. Damit setzt sich die Heizleistung aus zwei Drittel kostenloser Umweltenergie und einem Drittel zugeführter elektrischer Energie zusammen.

Brauchwasserwärmepumpe ist Alternative zur Solaranlage

Ein weiterer Vorteil des Systems ist seine einfache Installation. Die Brauchwasser-Wärmepumpe wird im Keller aufgestellt und mit den Wasserrohren verbunden. Im Gegensatz dazu müssen bei einer Solaranlage vorher noch Kollektoren auf dem Dach montiert werden.

Anschaffungskosten der Brauchwasserwärmepumpe sind sehr gering

Das hat wiederum geringere Anschaffungskosten zur Folge. Während eine Solaranlage zwischen 4.000 und 5.000 Euro kosten kann, ist eine Brauchwasser-Wärmepumpe bereits mit 2.000 Euro bezahlt. Das System ist sofort einsatzbereit. Es müssen keine Leitungen durch das Dach gezogen werden und das System braucht nicht wesentlich mehr Energie als ein handelsüblicher Kühlschrank.

Sehr geringer Energieverbrauch der Brauchwasserwärmepumpe

Das größte Argument ist jedoch, dass eine Brauchwasser-Wärmepumpe einen sehr geringen Strombedarf hat. Die Brauchwasser-Wärmepumpe benötigt für einen 4-Personen-Haushalt ab 80 Euro im Jahr (diese Kosten sind abhängig von Entnahmegewohnheiten und Stromtarif), um das Wasser in einem 4-Personen-Haushalt aufzubereiten. Zum Vergleich: Ein Fernseher im Standby-Betrieb verbraucht teilweise schon mal 20 Euro im Jahr. Damit stellt ein solches System eine echte Alternative zur Solaranlage dar.

Informationen und Planungsunterlagen

Hier finden Sie fachkundige Hersteller, die Brauchwasserwärmepumpen im Programm haben. Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich die aktuellen Kataloge.


kostenlos und unverbindlich!

 

WATERKOTTE GmbH
WATERKOTTE GmbH
anfordern
August Brötje GmbH
August Brötje GmbH
anfordern
Erdwaermepumpe.de - Berlin / Brandenburg
Erdwaermepumpe.de - Berlin / Brandenburg
anfordern
tecalor
tecalor
anfordern
Viessmann
Viessmann
anfordern

 


kostenlos und unverbindlich!
Illustrationen © Marius Jasaitis, raven, Thaut Images - Fotolia.com