Erdwaermepumpe.de

  • Deutschland
  • Österreich
Flachkollektor, Flachkollektoren, Flachkollektor Solar, Solarthermie, preiswerter Solarkollektor (ein Service von Erdwaermepumpe.de)
Flachkollektor, Flachkollektoren, Flachkollektor Solar, Solarthermie, preiswerter Solarkollektor

Flachkollektoren Funktionsweise




Preiswerter Sonnenkollektor

Flachkollektoren zählen zu den gebräuchlichsten Kollektoren zur Wärme-Produktionen durch Sonnenenergie. Flachkollektoren sind in der Regel so aufgebaut, dass sich ein Solarabsorber innerhalb eines gedämmten Gehäuses befindet. Oben wird das Gehäuse durch eine durchsichtige Abdeckung – meistens aus Glas – abgeschlossen. Der eigentliche Absorber wird beispielsweise aus Aluminium oder Kupfer gefertigt.

Moderne Flachkollektor sind sehr effizient

Moderne Absorber bei Flachkollektoren werden inzwischen so produziert, dass sie den größten Teil der auf sie auftreffenden Sonnenenergie absorbieren und nur einen kleinen Teil als Wärmestrahlung wieder abgeben. Auch die Glasabdeckung ist so konzipiert, dass möglichst keine Energie verloren geht. Die Absorber geben die aufgenommene Energie beispielsweise an eine Wärmeträgerflüssigkeit wie Wasser ab. Sie transportiert die Wärmeenergie zum Speicher, gibt sie dort ab, wird kühler und dann wiederum zu den Flachkollektoren geleitet.

Wärmeträger sind flüssig und gasförmig

Als Alternative zu flüssigen Wärmeträgern wird bisweilen auch ein gasförmiger Wärmeträger wie Luft genutzt. Anders als bei flüssigen Wärmeleitern muss dabei keine Vorsorge gegen Korrosion oder aber ein Einfrieren der Trägerflüssigkeit getroffen werden. Dafür gilt der Wärmeträger Luft allerdings als schlechter regulierbar im Vergleich zu Flüssigkeiten.

Wichtiges bei Auswahl und Einbau von Flachkollektoren

Wichtige Qualitätskriterien für Flachkollektoren wie für Röhrenkollektoren sind beispielsweise der Grad der Absorbierung sowie der Wirkungsgrad. Mit dem letztgenannten Kriterium wird das Verhältnis der Energie, die auf den Kollektor auftrifft, zur Energie bestimmt, die letztlich für die Wärmegewinnung genutzt wird. Eine weitere mögliche Messgröße ist der Jahresenergieertrag von Flachkollektoren. Er wird in Kilowattstunden pro Quadratmeter gemessen.

Der richtige Neigungswinkel ist wichtig

Moderne Flachkollektoren sind in der Regel sehr wetterbeständig; wie sie beispielsweise an das Dach eines Einfamilienhauses angebracht werden, hängt von Faktoren wie dem Neigungswinkel des Daches ab. Bei Flachdächern benötigt man etwa spezielle Aufsteller, um die Kollektoren in einem passenden Winkel zur Sonne aufzustellen. Bei einer Neigung des Daches ab etwa zwanzig Grad werden Fachkollektoren meistens direkt auf dem Dach aufgebracht oder gar komplett ins Dach integriert. Flachkollektoren gelten im Vergleich zu Vakuumröhrenkollektoren als preisgünstigere Kollektorvariante mit geringerem Wirkungsgrad.

Titelbild © Ivan Gulei - Fotolia.com; Illustrationen © Horst Schmidt, soschoenbistdu, frogfisch - Fotolia.com