Erdwaermepumpe.de

  • Deutschland
  • Österreich
Solarthermie, Solaranlagen zur Warmwasserbereitung, Solar-Warmwasser,  Solar zur Warmwasser (ein Service von Erdwaermepumpe.de)
Solarthermie, Solaranlagen zur Warmwasserbereitung, Solar-Warmwasser, Solar zur Warmwasser

Warmwasserbereitung mit Solaranlagen




Solaranlagen senken Kosten für die Warmwasserbereitung

Reine Solaranlagen für die Warmwasserbereitung unterstützen beispielsweise private Haushalte bei der Versorgung mit Warmwasser. Sie unterscheiden sich von solarthermischen Anlagen für die Unterstützung des Heizsystems oder von Mischanlagen, die sowohl Warmwasser produzieren als auch Wärme fürs Heizen eines Hauses.

Warmes Wasser kann immer bereitgestellt werden

Der Einsatz von solarthermischen Anlagen für die Warmwassererzeugung spart Kosten und das in nicht geringem Umfang. Laut Angaben auf der Seite Solarserver.de lassen sich durch Solarenergie jährlich zwischen fünfzig und 65 Prozent des benötigten Warmwassers für ein Haus produzieren. In den Sommermonaten ist der Prozentsatz des über die Solaranlage produzierten Warmwassers aus verständlichen Gründen höher und liegt teils bei über 80 Grad. Im Winter sinkt er bisweilen aus ebenso verständlichen Gründen deutlich ab. Solaranlagen zur Warmwasserbereitung müssen in jedem Fall durch andere Systeme zur Wassererwärmung gestützt werden.

Wie funktionieren Solaranlagen zur Warmwasserbereitung?

Zerlegt man Solaranlagen zur Warmwasserbereitung einmal in ihre einzelnen Komponenten, so stößt man zunächst auf die Kollektoren. Sie dienen dazu, die Sonnenenergie zu absorbieren und sie in nutzbare Wärme zu verwandeln. Dazu dient der so genannte Absorber, der in der Regel von einem gut wärmegedämmten Kasten umschlossen wird. Das erhöht die Wirtschaftlichkeit der Kollektoren, weil die entstehende Wärme nur in geringem Umfang entweicht und damit in hohem Maße der Warmwasserbereitung zur Verfügung steht.

Umweltfreundliche Art der Warmwasserbereitung

Bei einer der Varianten von Solaranlagen überträgt beispielsweise eine Wärmeträgerflüssigkeit wie Wasser die Wärme zur Warmwasserbereitung ans Wasser im Wärmespeicher von Solaranlagen. Solarregler oder -stationen sind das Herz der Anlage und sorgen für die Steuerung von Pumpen und Ventilen. Was für die Solaranlagen zur Warmwasserbereitung spricht, ist neben der kostengünstigen Produktion von warmem Wasser natürlich auch die als sehr umweltfreundlich zu bezeichnende Art der Warmwasserversorgung.

Nützlichkeit auch als Großanlagen

Anlagen zur Warmwasserbereitung sind allerdings nicht nur bei Einfamilienhäusern nützlich, sondern beweisen auch als Großanlagen – etwa für Industriebauten – ihre Wirtschaftlichkeit. Sowohl die Höhe der finanziellen Investitionen als auch der finanzielle Aufwand zur Instandhaltung entspricht in etwa der einer normalen Kesselanlage. Wer sich für eine Solaranlage zur Warmwasserbereitung entscheidet, wird gefördert: zumindest häufig. Es gibt eine ganze Reihe von Programmen zur finanziellen Unterstützung. Informieren Sie sich etwa auf den Seiten des Bundesumweltministeriums.

Titelbild © Ivan Gulei - Fotolia.com; Illustrationen © gosphotodesign, George Mayer, waxident - Fotolia.com