Erdwaermepumpe.de

  • Deutschland
  • Österreich
Solarheizung, Heizungsunterstuetzende Solaranlagen, Solarheizungen, Solarheizung Kosten (ein Service von Erdwaermepumpe.de)
Solarheizung, Heizungsunterstuetzende Solaranlagen, Solarheizungen, Solarheizung Kosten

Solarheizungen und heizungsunterstützende Solaranlagen




Heizen mit der Sonne sorgt für finanzielle Entlastung

2009 sind die Heizkosten gegenüber 2008 gesunken. Das meldete etwa der Deutsche Mieterbund am 21. Mai 2010. Das bedeutet für Mieter und Hauseigentümer aber nur bedingt Entwarnung bei den Energiekosten fürs Wohnen. Immerhin haben sich die Ausgaben privater Haushalte für Wohnenergie von 1997 bis 2007 nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes um 61 Prozent erhöht. 74 Prozent dieser Energie — so das Statistische Bundesamt weiter — wurden 2006 für Raumwärme verwendet. Hier Kosten zu senken, trägt daher deutlich zur finanziellen Entlastung eines Haushalts bei und Solaranlagen zur Heizungsunterstützung sorgen für eine derartige Entlastung.

Sparpotenzial durch Solaranlagen

Grundsätzlich funktionieren Solaranlagen zur Heizungsunterstützung mit den Komponenten Kollektor, Speicher und Heizkessel. Im Prinzip kann die Sonnenenergie als Unterstützung jeder anderen und konventionellen Heizung dienen. Dass sich durch Solaranlagen Heizkosten sparen lassen, steht außer Zweifel. Allerdings schwanken die Angaben, wann genau sich Solaranlagen für die Heizungsunterstützung amortisieren und wie viel Geld sich im Vergleich zu einer rein konventionellen Heizung sparen lässt.

Wirkungsgrad ist mit entscheidend

Das hängt von vielen Faktoren ab, so etwa vom Wirkungsgrad der Sonnenkollektoren, von der Art der Kollektoren und vom schwankenden Preis für konventionelle Heizmaterialien. Hausbesitzer können bei ihrer Entscheidung für Solaranlagen zur Heizungsunterstützung auf verschiedene Förderprogramme der unterschiedlichen administrativen Ebenen in Deutschland setzen. Seit Juli 2010 stehen auch zuvor gesperrte Bundesmittel wieder zur Verfügung.

Umweltvorteile durchs Heizen mit Solarenergie

Neben den finanziellen Vorteilen sprechen Umweltvorteile für die Solaranlagen zur Heizungsunterstützung. Allein durch flüssige Energieträger entstanden im Jahr 2008 insgesamt 252,7 Megatonnen Kohledioxid. Durch gasförmige Energieträger kamen nochmals 164,5 Megatonnen hinzu. Solarenergie unterstützt das Heizen der Wohnung dagegen praktisch CO2-frei. Heizen mit Sonnenenergie ist also aktiver Klimaschutz. Es gibt also gleich mehrere Gründe, sich für Solaranlagen zur Heizungsunterstützung zu entscheiden.

Kostenvergleich bei Solaranlagen lohnt sich

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten innovativer Heizsysteme, bei denen die Nutzung von Solarenergie integriert ist. Und sammeln Sie Informationen über mögliche finanzielle Förderungen, die Ihr Budget bei den nötigen Investitionen entlasten. Die Recherche kostet nicht viel Aufwand und der verbleibende Aufwand lohnt sich ohne Zweifel.

Titelbild © Ivan Gulei - Fotolia.com; Illustrationen © XtravaganT, alexandre zveiger, slavun - Fotolia.com